Die Schulanfänger beim JRK und SJR bekommen heute als erste von vielen weiteren Stationen im Netzwerk der Hilfsorganisationen Besuch von der Rettungshundestaffel des DRK RN/HD.

Schweißtreibendes Stadtfest in Eppelheim am 8./9.7.17

Ob an der Crêpes-Platte oder beim Heuwagenrennen, die sommerlichen Temperaturen sorgten dafür dass wir, das JRK Eppelheim, ins Schwitzen kamen. In diesem Jahr waren wir am Stadtfest besonders gefordert. Wir hatten nicht nur unseren Stand mit Crêpes und (Eis-)Kaffee, sondern sind auch mit einer Mannschaft am Kinder-Heuwagenrennen gestartet.

Zeltlager 2017 in Dittwar – schön wars

Bei strahlendem Sommerwetter starteten die Jugendrotkreuz (JRK) - Gruppen aus

Eberbach, Eppelheim, Meckesheim, St. Leon und Waibstadt nach Dittwar bei

Tauberbischofsheim. Mit dem Aufbau der Zelte begann ein kleines gemütliches

Zeltlager. Samstags wurde gebastelt. Tür-Schilder, Handy-Tankstellen und

Holzfiguren entstanden. Zahlreiche T-Shirts konnten bemalt und verschönert werden.

Zwar gingen die ganz großen Unwetter an uns vorbei, trotzdem regnete es ab

Samstagnachmittag immer wieder. International ging es am Sonntag zu.

Am 29.4.2017 fand in Sandhausen der diesjährige Kreisentscheid des Jugendrotkreuzes statt. Im Friedrich-Ebert-Gymnasium konnten sich die Jugendgruppen des Roten Kreuzes  aus dem ganzen Kreisverband wieder in mehreren Altersgruppen messen.
Die Kinder und Jugendlichen traten in 9 Gruppen in zwei Altersstufen an und hatten verschiedenen Aufgaben zu bewältigen.

Eiszeit in Wüstenrot

 

Der Wettergott war in diesem Jahr den Jugendrotkreuzlern nicht wohlgesinnt. Das Pfingstzeltlager wurde zu einer frostigen Angelegenheit. Bei noch recht gutem Wetter konnten die Gruppen aus Dossenheim, Eberbach, Epfenbach, Eppelheim, Meckesheim, Steinachtal, Waibstadt, Wiesloch und Ziegelhausen ihre Zelte aufbauen. Auch der AG-Tag war zumindest noch trocken, aber bei weniger als 10°C schon sehr kalt. Trotzdem entstanden schöne Bilderrahmen, Konservendosen wurden zu Stiftehaltern. Jeder konnte sein eigenes Kopfschnitt-Modell machen, Turnbeutel bemalen oder Tassen und Gläser verzieren. Auf einem Leintuch entstand ein großes Bild auf dem alle unterschreiben konnten. Abends konnte das Wissen bei ‚Jeopardy‘ getestet werden.

JRK-Kreisentscheid am 9.4.16 in Rot

Das Rote Kreuz kennt man gemeinhin als wichtigen Akteur der Katastrophenhilfe, dem umfassenden Anspruch zur Menschlichkeit verpflichtet, leistet das DRK jedoch auch Jugendarbeit. In über 5500 Ortsgruppen werden über 100 000 Mitglieder des Jugendrotkreuzes betreut. Zum einen soll dabei der eigene Nachwuchs gefördert werden, zum anderen jedoch ein sinnvolles Freizeitangebot für Jugendliche geboten werden, bei dem sie auf dem Weg zum Erwachsenwerden unterstützt werden und wichtige Fähigkeiten wie Zusammenarbeit, Teamarbeit und Konfliktbewältigung sowie Werte wie Mitmenschlichkeit und Respekt erlernen. Gruppenstunden, Ausflüge oder Zeltlager finden ebenso statt wie Wettbewerbe zwischen den einzelnen Gruppen.